Geschichte
1918
Wilhelm Schäffer gründet in Litschau einen Tapeziererbetrieb und legt somit den Grundbaustein für die spätere Unternehmensentwicklung.
1957
Franz Seidl übernimmt den Betrieb Schäffer und gründet somit einen traditionellen Familienbetrieb.
1959
Der Firmenstandort wird von Litschau nach Schrems verlegt. Dort wurde ein zentrales Geschäftslokal direkt am Hauptplatz angemietet.
1960
Nur kurze Zeit später wurde das Unternehmen in die Heidenreichsteiner Straße 3 übersiedelt, wo bis heute der Firmensitz ist.
1965
Der Erfolg und die große Auftragslage verlangt nach mehr Platz und Entfaltungsraum. Deswegen wurde das zwei Jahre zuvor gekaufte Gebäude umgebaut und aufgestockt.
1983
Trotz des Umbauprojektes wenige Jahre zuvor wurde das Geschäftslokal erneut zu klein. Ein Zubau und die Vergrößerung der Verkaufsfläche schafften Abhilfe.
1986
Der erste Schritt für die Weiterführung des Familienbetriebes wurde getan. Ewald Seidl legte die Meisterprüfung als Tapezierer und Dekorateur ab.
1993
Ab nun lag die Firmenleitung in den Händen von Ewald Seidl. Er sicherte somit das Weiterbestehen des Unternehmens.
1995
Der neue Geschäftsführer, Ewald Seidl, legte eine Zusatzprüfung ab, womit das Angebot weiter ausgebaut wurde. Ab nun wurden auch diverse Malerarbeiten in das Serviceportfolio mitaufgenommen.
2011
Dominik Seidl, der damals jüngste Malermeister Niederösterreichs, setzt die Familientradition weiter fort und übernimmt die Geschäftsführung im Bereich Malerei.